Tag 14 - Earthlings, die Fortsetzung...

Seit 2 Wochen ernähre ich mich jetzt vegan und koche entsprechend. N, überzeugter Fleischfresser, kommt dadurch (nach seiner Meinung) überhaupt nicht auf seine Kosten. Denn: nach allem was ich inzwischen weiss, werde ich tierische Produkte künftig weder kaufen, noch zubereiten. Essen kann er natürlich, was immer er will. Nur: dann muss er es halt selber kochen.

Leider haben wir fast täglich Diskussionen darüber. Wir vereinbaren also einen leicht perversen Deal:

ich kredenze ihm ein fettes Schnitzel-Brot nach seinem Gusto. Mit Fleisch, Käse, Spiegel-Ei und Mayo. Dieses Brot muss er dann jedoch vor dem TV essen, während wir „Earthlings“ schauen…

Pervers, ja. Bitzeli fies, vielleicht. Nur: ich bin der Meinung: jeder, der tierische Produkte konsumiert, verursacht unsagbares Leiden, genau wie im Film gezeigt. Darum finde ich: jeder sollte fähig sein, wenigstens einmal die Augen zu öffnen und den Film anzuschauen. Ich meine: Eier hat man - oder man isst sie. Beides zusammen geht nicht.

Habe ich gehofft oder erwartet, dass N danach kein Fleisch mehr essen will? Nie im Leben! Das Einzige, was ich gehofft hatte, war: vielleicht isst er weniger Fleisch, vielleicht isst er es bewusster.

Nun, wir haben den Film geguckt. Was soll ich sagen? Die erste Hälfte von seinem Sandwich hat er gegessen. Nach einer halben Stunde Film hat er um eine Pause gebeten. Ich musste ihn aufs Klo begleiten. Er war zitterig und schweissnass. Die zweite Hälfte vom Sandwich konnte er nicht mehr essen. Weitere Details werde ich hier nicht preisgeben.

Nur: N isst ab sofort ebenfalls vegan – und zwar freiwillig.

Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic