Velo-Ferien im September


Schon wieder Ferien mit meiner Mam - mal wieder Velo-Ferien. Diesmal fahren wir vom Bodensee bis zum Genfersee. Die letzten beiden Jahre haben wir jeweils den Bodensee umrundet, gut 500 Kilometer. Eine wirklich traumhafte Tour, die ich jederzeit wieder machen werde.

Doch diesmal hatten wir Lust auf etwas Neues.

Ich liebe es, mit dem Velo neues Terrain zu erobern. Den ganzen Tag Bewegung an der frischen Luft. Teilweise wunderschöne Velo-Wege. Es gibt so viel zu entdecken. Zudem hilft es, zu entschleunigen.

Dieses Jahr sind wir auf der Route 05 gestrampelt:

1. Etappe: Rorschacherberg bis Pfäffikon. 95 km. War danach völlig fertig - ziemlich untrainiert.

2. Etappe: Pfäffikon bis Aarau, 90 km. Diesmal war ich fit und hätte noch weiter fahren können.

3. Etappe: Aarau bis Biel bei krassem Gegenwind, 95 km. Wieder fit.

4. Etappe: Biel bis Yverdon, teilweise extrem holperig, 86 km

5. Etappe: Yverdon bis Lausanne, nur 55 km, doch ganz schlimme Strecke - fahre ich nie mehr!

Am Tag 6 haben wir unsere Velos im Neigezug "verschifft" und liessen uns heimfahren. Auch das gehört zu den Dingen, die ich in meinem Leben nie mehr machen werde. Details folgen.

Insgesamt war es eine traumhafte Woche bei Hammer-Wetter. Bis Biel, allenfalls noch bis Yverdon, würde ich jederzeit wieder fahren. Die letzte Etappe kann (und sollte!) man sich jedoch schenken...

Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags